Hygge

Zuerst einmal sollte gleich von Anfang an klargestellt werden, dass Hygge an sich kein Möbelstil im traditionellen Sinne ist, sondern ein Lebensgefühl, das glücklich machen soll und dies in der Regel auch tut. Dabei hat sich ein Trend entwickelt, der natürlich auch Einzug in die moderne Möbelherstellung gefunden hat, so dass man in der Zwischenzeit von einem direkten Hygge Style und in diesem Zusammenhang von einem Hygge-Stil sprechen kann, der sich aus eben diesem Lebensgefühl und den zugehörigen Komponenten entwickelt hat. Wichtig sind hier also nicht nur die Möbel an sich, sondern es geht beim Hygge-Ambiente um die Gesamtwirkung des Raumes, angefangen von der Raumaufteilung, über die Farbe der Wände und die gewählten Möbel sowie die Ausleuchtung bis hin zu den Accessoires und Wohntextilien. Trotzdem muss natürlich jeder Interessent selbst für sich entscheiden, womit er sich wohlfühlt und was den persönlichen Hygge-Faktor ausmacht.                    

Hygge – Wohlfühlen in den eigenen vier Wänden

Dabei kann der Hygge-Stil in den eigenen vier Wänden auf ganz verschiedene Art und Weise interpretiert und umgesetzt werden, wobei auf jeden der genannten Faktoren abgezielt werden kann, aber nicht abgezielt werden muss. Wer sich also für Wände in strahlendem Weiß entscheidet und diese als angenehm empfindet, kann dies gerne tun. Wer dagegen lieber ein sanftes Pastell oder kräftige Farben bevorzugen möchte, hat auch diese Möglichkeit. Darüber hinaus kann der Hygge Style durchaus auch mit verschiedenen Beleuchtungskonzepten umgesetzt werden, wobei aber letzten Endes warme Farben und auch urige Möbel aus warmen Materialien, wie Holz und hochwertigen Stoffen, vorherrschen dürften, die den meisten Menschen ein positives Gefühl geben.

Den Hygge Style richtig umsetzen

Grundsätzlich gibt es somit bei der Umsetzung des Hygge Style auch kein richtiges oder falsches Konzept im Sinne einer immer geltenden Regel. Erlaubt ist praktisch, was gefällt und was der eigenen Seele und dem Wohlbefinden gut tut. Oftmals bringt man mit dem Hygge Style somit auch warme Materialien in Verbindung. Holz ist immer ein warmes Material, so dass der Landhausstil und mit ihm massive Echtholzmöbel generell ein wichtiger Bestandteil des Hygge-Stils sind und von den meisten Menschen auch mit diesem in Verbindung gebracht werden. Darüber hinaus gelten aber auch angenehme, weiche Stoffe als unbedingter Bestandteil des Hygge Stils. Somit kann hier Wolle und auch grober Strick ebenso eine Rolle spielen, wie Samt oder Brokat. Zudem lohnt sich ein Blick auf die Accessoires, denn der Hygge-Style lebt von liebgewonnenen Einzel- und auch Sammelstücken, die dann gemäß dem eigenen Geschmack der Haus- und Wohnungseigentümer präsentiert werden.

Die passenden Möbel für den Hygge Style

Dabei gibt es aber natürlich auch keine passenden oder unpassenden Möbel für den Hygge Style, allerdings dürften viele Menschen – wie bereits erwähnt - den Landhausstil durchaus als passend empfinden. Darüber hinaus wird hochwertiges Teakholz sowie der Shabby Chic mit seinem hohen Gemütlichkeitsfaktor unbedingt als passend empfunden. In diesem Sinne  wird der Hygge Style oftmals auch mit dem alpinen oder maritimen Landhausstil in Verbindung gebracht.  Wer dagegen das mediterrane Klima und den Lebensstil der Mittelmeerregion liebt, wird aber sicher auch den mediterranen Landhausstil als passend empfinden, denn genau das macht den Hygge Style aus: Er ist ein individuelles Einrichtungskonzept, das vollkommen auf die Wünsche und Bedürfnisse der Bewohner ausgerichtet ist und einen sehr hohen Wohlfühlfaktor besitzt. Das dieser sich nicht in einen Trend oder ein festes Schema pressen lässt, dürfte ebenfalls klar sein.

Hygge und Landhausstil – eine ideale Kombinationen

So oder so ist der Hygge Style ein Einrichtungskonzept, das optimal zum Landhausstil passt, ganz egal, welche Richtung dabei bevorzugt wird. Letzten Endes hat hier jeder Landhaus-Fan auch seine eigene Vorstellung von der Umsetzung und kann bzw. sollte diese aus ausleben, was wiederum den Hygge Stile nahelegt. Gerade auch Landhaus-Accessoires sind in Bezug auf den Hygge Style absolut unverzichtbar, denn gestrickte oder gehäkelte Kuschelkissen und Plaids aus Wolle dürfen auch im Hygge Stile auf gar keinen Fall fehlen.

Hygge und Shabby Chic perfekt umsetzen

Dies wiederum schlägt aber auch eine Brücke zum beliebten Shabby Chic, denn auch hier spielen warme Farben, hochwertiges Holz, liebgewonnene Sammelstücke und natürliche Dekorationen, die von den meisten Menschen als angenehm empfunden werden, eine große Rolle. Welche Farben man dabei vorherrschen lässt oder ob man sich für einen fröhlichen Farbmix entscheidet, muss jeder für sich alleine entscheiden.

Hygge als Wellnessfaktor im eleganten Kolonialstil

Wer dagegen den eleganten Kolonialstil liebt, auf eine gehörige Portion Wohlfühlen in den eigenen vier Wänden aber nicht verzichten möchte, sollte den Kolonialstil mit Hygge-Elementen kombinieren und sich so seine ganz persönlichen Ruhezone schaffen. Möglich wäre dies mit Möbeln aus Reclaimed Teak und angenehm weichen Stoffen sowie schönen Accessoires, die etwas an ferne Länder erinnern.