Hygge Weihnachten

Hygge Weihnachten – Gemütliche Stunden genießen

 

Der späte Herbst und beginnende Winter ist die vielleicht beste Zeit, um gemütliche Stunden zu genießen und den Hygge Style nach Herzenslust zu zelebrieren. Gerade im Advent, wenn die Tage sehr kurz sind, lohnt es sich, nicht nur den Weihnachtsvorbereitungen und den Jahresendgeschäften im Job nachzulaufen, sondern auch einmal innezuhalten und es sich mit einem guten Buch und dem ganz persönlichen Lieblingsgetränk gemütlich zu machen. Als krönenden Abschluss sollten dann auch so genannte Hygge Weihnachten eingeplant werden, die nicht nur von Besuchen und Besuchern, sondern vor allem auch von gemütlichen Mußestunden geprägt sind, die sich in einer entsprechenden Umgebung am besten genießen lassen. Gerade der Landhausstil, aber auch der gemütliche Shabby Chic, lassen sich dabei optimal als Basis für individuelle Rückzugsorte nutzen, durch die der Hygge Faktor einer Wohnung oder eines Hauses erst so richtig inszeniert werden kann.

Persönliche Rückzugsorte schaffen und den Advent genießen            

Ein absolutes Must Have sind dabei individuelle Rückzugsorte, die sich jedes Familienmitglied nach eigenem Geschmack einrichten kann. Wer gerne liest, kann beispielsweise die Bibliothek oder einen anderen Raum wählen, in dem Platz für einen schönen Bücherschrank, ein Bücherregal und natürlich die passende Sitzgelegenheit, wie einen Sessel oder ein kleines Sofa ist. Dabei lässt sich dieses Arrangement noch mit der passenden Beleuchtung ergänzen, wobei eine dimmbare Stehleuchte oder eine so genannte Tageslichtlampe hier unverzichtbar ist. Ein kleiner Beistelltisch sollte aber ebenfalls eingeplant werden, denn er ist nicht nur eine gute Ablage für Bücher, sondern auch für kleine Snacks oder Getränke, die bei einem gemütlichen Leseabend natürlich nicht fehlen dürfen.

Das Daybed in den Wohnraum integrieren

Wer es dabei trendy mag, sollte unbedingt ein Daybed kaufen, denn es kann überall im Haus oder in der Wohnung platziert und natürlich perfekt mit Kissen und Decken dekoriert werden. Dabei reicht das Angebot hier von luxuriös und edel bis klassisch elegant oder einfach ländlich und praktisch, denn ein solches Daybett ist in den verschiedensten Varianten erhältlich. Ein enger Verwandter dieses potenziellen Lieblingsmöbels ist aber auch die Chaiselongue, die auch als Recamiere oder als Ottomane bezeichnet wird. Diese Variante besitzt zudem den schönen Vorteil einer einseitigen kleinen Lehne, die sich optimal zum Einkuscheln eignet.

(Vor)Weihnachtliche Dekorationen für das ganze Haus

Darüber hinaus sind Dekorationen der verschiedensten Art unverzichtbar, wenn es darum geht, Hygge Weihnachten zu zelebrieren und am besten direkt in die Vorweihnachtszeit auszudehnen. Diese sollten sich am besten auf wenige Grundfarben beschränken, denn somit wirkt nichts überladen und kann trotz aller Freude auf das Fest und den Jahreswechsel eine ruhige Grundstimmung ausstrahlen. Natürliche Farben und unterschiedlichen Nuancen sowie klassische weihnachtliche Farben eignen sich dabei am besten, wobei dann im Januar mit wenigen Handgriffen auch eine Umwandlung hin zur Winterdekoration erfolgen kann.

Wintergärten von ihrer schönsten Seite

Wer dem Festtagstrubel entfliehen möchte oder sich gar zu den so genannten Weihnachtsmuffeln zählt, kann aber auch von Anfang an den Winter zum Thema machen. Dies lohnt sich vor allem dann, wenn das Haus oder die Wohnung über einen Wintergarten verfügen, der eine Aussicht in die freie Natur und die – hoffentlich – verschneite Landschaft bietet. In einem solchen Fall sollte der Landhausstil in seiner schönsten Form mit angenehmen Textilien, gemütlichen Sitzmöbeln und schönen Accessoires als Grundlage gewählt und dann jahreszeitlich neu dekoriert werden.

Zuletzt angesehen