Persönliche Rückzugsorte planen

Persönliche Rückzugsorte sind vielen Menschen in hektischen Zeiten nicht nur ein Bedürfnis, sondern auch in der Planung eines Einrichtungskonzepts ein absolutes Muss. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um einen Haupt- oder Nebenwohnsitz handelt und in welchem Stil dieser eingerichtet werden soll. Besonders gemütlich sind solche individuellen Ruheinseln aber natürlich im Landhausstil, im Hygge Style oder im ohnehin sehr gemütlichen Shabby Chic, wobei sich jeder dieser Stile in Räumen jeder Größe umsetzen lässt. Doch bevor es soweit ist, sollten einige Überlegungen angestellt werden, was man mit der betreffenden Ruheinsel bezweckt und wozu sie eigentlich dienen soll. Somit lassen sich individuelle Rückzugsorte für die Ausübung von Hobbies ebenso planen, wie zur Körperpflege oder zur Lektüre von Lieblingsbüchern. Natürlich sollte dabei aber auch das Schlafzimmer an sich nicht zu kurz kommen, denn dieser Raum dient der Ruhe und Erholung noch weitaus mehr als jeder andere Bereich des Hauses oder der Wohnung.

Individuelle Rückzugsorte für kreative Hobbies

Wer in seiner Freizeit gern kreativen Hobbies nachgeht, sollte sich für diese Tätigkeiten einen eigenen Bereich schaffen, wobei es allerdings durchaus eine Rolle spielen kann, um welche Art von Tätigkeiten es sich dabei handelt. Wer seine Zeit gerne mit Handarbeiten verbringt und viel strickt, stickt oder häkelt wird für ein gutes Licht sorgen müssen, so dass hier neben bequemen Sitzmöbeln auch eine angenehme – nach Möglichkeit vielleicht sogar tageslichtähnliche – Beleuchtung wichtig ist. Wer dagegen gerne malt und sich seine Motive in der freien Natur sucht, benötigt neben gutem Licht auch eine Möglichkeit, die jeweiligen Utensilien abzulegen und trotzdem griffbereit zu haben. Tische oder Regel, die diese Möglichkeit einräumen, sollten dabei also ebenso zur Einrichtung des Hobbybereichs zählen, wie bequeme Sitzmöbel und die Möglichkeit eine Staffelei aufzustellen.

Ein gutes Buch muss sein – private Leseinseln

Bücherwürmer und Leseratten werden zu ihren privaten Refugien natürlich immer auch einen eigenen Lesebereich wünschen, der dann entsprechend ausgestattet sein muss. Auch hier sind genügend Stauraum und Helligkeit neben gemütlichen Sitz- oder auch Liegemöbeln absolut unverzichtbar, denn nicht immer besteht die Möglichkeit, das Tageslicht zum Lesen zu nutzen. Eine gute Beleuchtung mit einer blendfreien Deckenlampe und kleinen Stehlampen ist daher ebenso unverzichtbar, wie ein Sessel und ein Hocker, um nach einem langen Tag die Beine hochlegen zu können. Aber auch ein Sofa, eine gepflegte Couch oder Lounge Möbel sind hier ein absolutes Must Have, wobei natürlich jeder Bücherfreund seine eigenen Vorlieben umsetzen kann. Gemütliche Kissen, Decken und Plaids sind weitere Wohlfühlgaranten, auf die nicht nur der Optik wegen keinesfalls verzichtet werden sollte.

Das Schlafzimmer gemütlich einrichten

Das Schlafzimmer ist dabei aber sicher der Raum, in dem Gemütlichkeit ganz groß geschrieben wird und der durchaus das Potenzial zum absoluten privaten Refugium besitzt. Dabei sollte dieser Raum ganz im Zeichen der Ruhe und Erholung stehen und auch entsprechend eingerichtet werden. Eine blendfreie Beleuchtung ist dabei ebenso wichtig, wie ein Bett, das den individuellen Schlafgewohnheiten gerecht werden kann, so dass Liegekomfort und Qualität bei der Auswahl des Bettes und des Zubehörs weitaus wichtiger sein sollten als der Preis. Warme, gedeckte Farben können den Wohlfühlcharakter dabei durchaus zusätzlich betonen und selbst zur Ruhe beitragen. In weiteren Beiträgen werden wir auf die verschiedenen Einrichtungsmöglichkeiten eingehen, so dass sich auch ein Blick in unsere Wohnberatung und die unserer Partner lohnt!