Polstermöbel pflegen

Polstermöbel mit Stoffbezügen richtig pflegen

Zuerst sollte einmal ganz klar festgehalten werden, dass auch die Pflege von Polstermöbeln mit hochwertigen Stoffbezügen natürlich kein Problem darstellt und mit einigen Tipps & Tricks sowie sogar mit Hausmitteln problemlos zu bewältigen ist. Wer seinen geliebten Ohrensessel oder das Kuschelsofa nicht unter einem speziellen Bezug verstecken möchte, kann sich also getrost an der Originalaufmachung freuen ohne sich mit diversen Schonbezügen abmühen zu müssen. Wichtig für die Pflege der geliebten Polstermöbel ist natürlich das jeweilige Material, denn natürlich muss ein Samt- oder Brokatbezug anders gepflegt werden als dies beispielsweise bei Baumwolle oder Leinen der Fall wäre. Darüber hinaus ist auch der Aufbau des Möbels wichtig, um dieses richtig pflegen und reinigen zu können, denn oftmals setzen sich unschöne Verunreinigungen vor allem in Falten und Ritzen fest. Eine regelmäßige Behandlung mit einem Staubsauger kann hier schon für sehr gute Ergebnisse sorgen. Der gehobene Fachhandel hält dafür direkte Staubsauger in kleiner und handlicher Form bereit, so dass weder der schwere Bodenstaubsauger nach oben bewegt werden müsste, noch die Gefahr besteht, dass dieser Staubspuren von den Böden erst noch zusätzlich auf das Polstermöbel aufbringt. Hartnäckige Verunreinigungen oder sogar diverse Flecken lassen sich mit einem Dampfreiniger behandeln. Wichtig zu beachten ist dabei aber, dass dieser in der Regel eine feuchte Stelle hinterlässt, die gut getrocknet sein muss, bevor das Möbelstück wieder verwendet wird. Dies vermeidet raue und brüchige Stellen im Bezug. Wer dagegen gegen unschöne Gerüche ankämpft, die sich im Laufe der Zeit eventuell festsetzen können, kommt aber an einem speziellen Reinigungsmittel selten herum. 

Zuletzt angesehen